Startschuss für die Umsetzung der Sieger-Projekte ist gefallen


(Foto: Ingo Otto, WAZ)

Ihr habt im Online-Voting über die Sieger-Projekte entschieden – und jetzt werden sie in die Tat umgesetzt! Ob Begrünung der Innenstadt oder Gestaltung eines Sportplatzes: Bei allen Projekten warten Herausforderungen auf die Schüler. Hier im Blog berichten wir in den kommenden Monaten über den aktuellen Stand der Projekte.

Eine Oase der Erholung: Die Naturkörner machen ernst!
Das Team der Naturkörner verschönert mit begrünten Sitzgelegenheiten die Innenstadt von Bochum. Die Schülerinnen Meline, Lydia und Nicole verfolgen damit zwei Ziele: Die Pflanzenkübel mit Sitzmöglichkeiten beleben die Umgebung und bieten müden Passanten Platz zum Verweilen.

Doch damit die grünen Sitzgelegenheiten dann auch stehen, muss viel abgestimmt werden: „Dass man auf so viele Sachen achten muss, hätte ich nicht gedacht”, sagt Lydia. Folgekosten? Städtebauliche Entwicklungskonzepte? Für die Mädchen sind diese Fragen Neuland und deswegen entwickelten sie gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt in einem Workshop Ideen, die den Realitätscheck bestehen.

Aktuell werden Kostenvoranschläge eingeholt und dann geht der Aufbau los. Im Frühjahr 2018 könnt ihr auf den innovativen Sitzgelegenheiten hoffentlich schon eure müden Beine ausruhen!

Film ab – Zeitzeugen berichten!
Auch im Projekt Kohlengräberland ist der Startschuss gefallen. Hier arbeiten zwei Generationen Hand in Hand: Das Team aus Schülern dreht unter anderem mit ehemaligen Bergarbeitern Zeitzeugen-Interviews. Das Ziel ist es, Jugendlichen die Geschichte der Zeche Lothringen näher zu bringen.

Von einigen Erfolgen können die Schüler schon berichten: Seit Juli hat das Team zentral gelegene Räumlichkeiten in Bochum Gerthe angemietet. Damit sich die Räume für Filmaufführungen, Unterrichtseinheiten und als Versammlungsraum für den Gerther Knappenverein eignen, haben die Schüler selbst Hand angelegt und die Einrichtung auf- und umgebaut. So konnten in den Räumen bereits einige Veranstaltungen stattfinden!

Auf der Facebookseite des Kohlengräberland-Projekts werdet ihr darüber auf dem Laufenden gehalten. Auch die Vorbereitungen für die Zeitzeugen-Interviews sind in vollem Gange: Das Filmstudio wurde eingerichtet, bald könnt ihr euch die ersten Interviews ansehen. Das Team dreht dafür kurze Filme – war jedoch auch selber bereits im Fernsehen. RTL-West hat über das Projekt berichtet.

Wir wünschen beiden Projekten weiterhin viel Erfolg und sind gespannt auf die nächsten Fortschritte!